Untreue, Ehebruch, Fremdgehen, Partnerprobleme


Viele Statistiken belegen seit Jahren mit erstaunlicher Regelmäßigkeit und äußerst medienwirksam in den auflagenstärksten deutschen Tageszeitungen und Magazinen, dass die Themen Untreue, Ehebruch und Fremdgehen beide Geschlechter gleichermaßen betreffen, und fördern dabei oft hohe Prozentsätze fremdgehender Männer und Frauen zutage. Sicherlich müssen Statistiken zu diesem Thema mit Vorsicht genossen werden, da Untreue wohl kaum mit Stolz zur Schau getragen wird und sicherlich viele Männer wie Frauen Seitensprünge selbst in einer anonymen Umfrage geheim halten wollen. Dennoch sind diese Statistiken trotz ihrer Vielzahl in ihren Aussagen oft ähnlicher, als es der Zufall bedingen könnte. Sowohl Männer als auch Frauen gaben in einer Untersuchung von 2013 zu, fremdzugehen oder bereits fremdgegangen zu sein, Frauen sogar ein wenig öfter als Männer (38,9 % gegenüber 37,1 %), was auch mit der Erfahrung der Detektive der Kurtz Detektei Bochum bei Observationen beider Geschlechter anteilig etwa übereinstimmt.

 

Der Psychologe Dr. Ragnar Beer von der Georg-August-Universität Göttingen führt in einem Interview mit dem Fitness-Magazin „Fit for Fun“ diesen leicht höheren Prozentsatz darauf zurück, dass Frauen heutzutage mit weniger gesellschaftlichen Konsequenzen zu rechnen haben als noch vor einigen Jahren; eine Scheidung ist nicht mehr als soziales Stigma anzusehen und auch die gesteigerte und zur Normalität gewordene Berufstätigkeit von Frauen sorgt dafür, dass sie für sich selbst sorgen können und nicht mehr nur von ihrem Ehemann abhängig sind, was früher durchaus einen wichtigen Hinderungsgrund für Seitensprünge darstellte – und auch für deren Aufklärung. Denn die Emanzipation der Frau hinsichtlich der sexuellen Selbstbestimmung geht auch einher mit der finanziellen und gesellschaftlichen Freiheit, unsere Privatdetektive in Bochum mit der Überprüfung untreuer männlicher Partner beauftragen zu können.


Privatdetekteien decken Untreue und Seitensprünge auf


Ist ein erstes Grundmisstrauen vorhanden und fühlt man sich in seiner Beziehung der Treue des Partners/der Partnerin nicht mehr sicher, bietet sich die Möglichkeit, die Detektive der Kurtz Privatdetektei Bochum zu engagieren, um sich entweder seinen anfänglichen Verdacht bestätigen zu lassen oder durch eine Observation des Partners/der Partnerin festzustellen, dass man diesem/dieser trotz anfänglicher Zweifel vertrauen kann. Wichtig ist bei einer solchen Beauftragung unserer Detektive jedoch das gesetzlich geforderte berechtigte Interesse, da in Deutschland der Schutz der Privatsphäre einen sehr hohen Stellenwert genießt. In langjährigen Beziehungen, bei eheähnlichem Zusammenleben bzw. im Falle eines gemeinsamen Haushalts oder gemeinsamer Kinder besteht dieses berechtigte Interesse, das dann im Falle einer Observation über den Schutz der Privatsphäre der zu observierenden Person gestellt werden kann. 

 

Ist jedoch eine Beziehung, beispielsweise mit erst einem Jahr Dauer, vergleichsweise jung und wird in zwei getrennten Wohnungen und Haushalten gelebt, dürfen die Privat- und Wirtschaftsdetektive der Kurtz Detektei Bochum nicht agieren, da die Wahrung der Privatsphäre des eventuell untreuen Partners eine höhere Priorität genießt als das Interesse an der Aufklärung eines Seitensprunges. Von den Partnern der 3334 befragten Männer und Frauen der Untreue-Studie des bereits genannten Psychologen Dr. Beer gibt nur jeder vierte Mann und jede dritte Frau dem Partner gegenüber den Seitensprung zu, wodurch 44 % der Männer und 46 % der Frauen selbst hinter die Affäre ihres Partners kommen müssen. Bei der Investigation zu Seitensprüngen und Ehebruch stehen unsere Detektive in Bochum, im Ruhrgebiet und in ganz Deutschland daher stets zur Verfügung und helfen dabei, für Klarheit auf Seiten des misstrauischen Partners zu sorgen und diesem Gewissheit zu verschaffen: 0234 3075 0073.


Kurtz Detektei Bochum ermittelt Liebhaber aus dem Freundes- und Kollegenkreis


Des Weiteren fand die Untreue-Studie von Dr. Beer heraus, dass ein Großteil der Affären und Seitensprünge mitnichten aus flüchtigen Bekanntschaften in Bars, Restaurants, Clubs oder Cafés resultieren, sondern vielmehr direkt mit Personen aus dem eigenen Freundeskreis (bei 31 % der betrügenden Frauen und 24 % der Männer), dem Kollegium (26 %/24 %) oder sogar mit gemeinsamen Freunden (20 %/15 %) begonnen werden. Auch machen die Detektive der Kurtz Privatdetektei in Bochum immer wieder die Erfahrung, dass die Betrogenen die LiebhaberInnen ihrer PartnerInnen oft persönlich kennen und dadurch nur umso intensiver von einem doppelten Verrat und Betrug getroffen werden. Durch Observationen und fotografische Dokumentationen der betrügenden Partner nach der Arbeit, in der Freizeit oder auf Geschäftsreisen gelingt es unseren Detektiven aus Bochum immer wieder, Seitensprünge, Ehebrüche und Affären nachzuweisen und damit den betrogenen Partnern eine – wenngleich auch traurige, aber dennoch wichtige – Gewissheit zu verschaffen. 

 

Durch die immer bessere Vernetzung und Technologisierung der Welt wird es zudem auch immer leichter, Untreue, Affären, Flirts und Seitensprünge selbst aufzudecken, sei es durch soziale Netzwerke wie Facebook und Co., Kommunikationsprogramme, Flirtportale oder sogar sogenannte Spionage-Apps, die auf Smartphones installiert werden können und daraufhin sämtliche Kommunikation und GPS-Daten an den misstrauischen Partner weiterleiten. Dementsprechend viele Männer und Frauen wissen daher auch von Seitensprüngen ihrer Partner: In einer Umfrage von „Statista“ gaben beispielsweise von 1134 befragten Männern 62 % an, in ihrer aktuellen Beziehung von einer Affäre ihrer Partnerin zu wissen, 14 % der Männer sogar von mehr als drei Seitensprüngen. 


GPS-Tracking-App; Detektiv Bochum, Untreue-Privatdetektiv, Detektei Bochum, Partnertest
Viele mutmaßlich betrogene Personen behelfen sich mit Spy Apps, um die Bewegungen ihrer Partner nachvollziehen zu können. Damit machen sie sich aber nicht nur strafbar, auch bringt die reine Kenntnis des Aufenthaltsorts keinen vollständigen Beweis.

Aufmerksame – und misstrauische – Partner decken Seitensprünge oft selbst auf


Interessanterweise fand das Team um den Psychologen Dr. Beer außerdem noch heraus, dass mehr als die Hälfte der Männer (51 %) und Frauen (58 %), die bereits die Untreue ihrer Partner vermutet hatten, schließlich tatsächlich den Seitensprung oder die Affäre herausfanden – ob nun selbständig oder mit Hilfe einer Detektei. Diese Zahlen sind also im Vergleich zu den oben genannten Prozentzahlen von 44 % und 46 % derjenigen, die die Seitensprünge selbst entdeckten, deutlich gesteigert, wenn bereits ein Anfangsverdacht existierte. Daraus resultierend gab weniger als jeder fünfte betrügende Partner nach einer ersten Vorahnung des/der Betrogenen den Seitensprung selbst zu. Verständlicherweise sind die betrogenen Partner entsprechend weniger bereit, dem betrügenden Partner wieder zu vertrauen, wenn sie selbst das Fremdgehen aufdeckten, als wenn die „Täter“ ihre Seitensprünge von sich aus beichteten.

 

Sind aber die Möglichkeiten, einen Seitensprung tatsächlich festzustellen und zu beweisen, begrenzt oder bereits gänzlich ausgeschöpft, so sind die Privat- und Wirtschaftsdetektive der Kurtz Detektei Bochum jederzeit flexibel einsetzbar, um jedweden Zweifel über den aktuellen und wahrhaftigen Stand der Beziehung – und der Treue des Partners – auszuräumen: kontakt@kurtz-detektei-bochum.de.